Kleider- & Möbelbörsen, Tafelausgabestellen


Kleider- und Möbelbörsen unterhalten wir flächendeckend in allen Regionalvereinen & Regionalgruppen.

 

Die Tafeln gibt es in Deutschland seit 1993,  in Berlin gab es die erste, gedacht anfangs als Obdachlosenhilfe. Die Idee stammt ursprünglich aus den USA.    Getragen vom einfachen Grundgedanken, "überschüssige Le-bensmittel" einzusammeln und  an bedürftige Menschen weiterzureichen.

 

Die Tafeln sind keine staatlichen Einrichtungen, sie finanzieren sich aus privaten und privatwirtschaftlichen Spenden.  Betrieben  werden sie größtenteils von eingetragenen Vereinen oder sie sind Projekte in Trägerschaft gemeinnütziger Organisationen wie Caritas, Arbeiterwohlfahrt, Volkssolidarität. Genutzt werden sie von armen Menschen: Hartz IV-Bezieher, Niedriglöhner,  Migranten, Rentner, kinderreiche Familien und Geflüchtete. An die 1,8 Millionen Menschen besuchen regelmäßig einen der bundesweit 2100 Tafelläden und Ausgabestellen (Stand 2016). 

 

In MV gibt es  gegenwärtig etwa 30 Tafelausgabestellen. Alle organisiert unter dem Dach des Bundesverbandes Deutscher Tafeln.  

Wir  unterhalten insgesamt 13 Tafelausgabestellen, davon im Altkreis Uecker-Randow  allein 8, des weiteren in Rostock, in Röbel, in Rechlin, Lübz und in Bad Kleinen. Immer mehr Menschen sind leider auch in MV auf diese Lebenshilfe angewiesen. Der ALV Uecker-Randow  ist Mitglied im Bundes-verband Deutscher Tafeln.